Kebony folgen

Jetzt neu: Stadtmöbel mit Kebony Holz

Pressemitteilung   •   Mai 11, 2017 08:35 CEST

Mit der Serie „April Go“ können Kommunen nun Stadtmöbel mit dem besonders dauerhaften Kebony erwerben

Mai 2017 – Oslo/Weyhe: Auf dem Wunschzettel aller Kommunen stehen langlebige und formschöne Stadtmöbel. Dabei hat das Material Holz weiter die Nase vorn – kommt es doch längst nicht mehr nur als klassische Parkbank im Stadtbild vor, sondern verbindet Natürlichkeit mit Modernität. Die einzige Sorge der kommunalen Einkäufer gilt dabei der Haltbarkeit und dem Pflegeaufwand. Wird Kebony (www.kebony.de), das mit Bio-Alkohol imprägnierte Holz aus Norwegen, eingesetzt, sind die Bedenken unnötig. Kebony zeigt sich unempfindlich gegenüber Witterung & Co und bleibt lange schön. Mit der Serie „April Go“ von Vestre (www.vestre.com) können Kommunen nun zum ersten Mal auch Stadtmöbel mit dem besonders dauerhaften Kebony erwerben.

Moderne und nachhaltige Möbel zum Innehalten im hektischen Großstadtgetümmel: Das norwegische Familienunternehmen Vestre hat sich auf die Produktion von Bänken, Tischen & Co. spezialisiert. Allen Stadtmöbeln gemeinsam ist, dass sie skandinavisches Design, Nachhaltigkeit und soziale Vielseitigkeit miteinander verbinden. Was liegt da näher, als mit einem weiteren norwegischen Hersteller mit gleichen Werten zusammenzuarbeiten. Deutschlandchef Marcell Bernhardt von Kebony erklärt die Kooperation: „Wir haben schon zahlreiche öffentliche Flächen für Kommunen mit unserem Holz gestaltet. Weil alle immer sehr zufrieden waren, wurden wir oft nach Parkbänken u.ä. gefragt – nun haben wir darauf endlich eine gute Antwort: „April Go!“. Das von Kebony patentierte Verfahren erhöht die Widerstandsfähigkeit und Dimensionsstabilität des Holzes – biobasiert und gänzlich ohne Schadstoffe. Kiefer wird dabei in einem Bioalkohol getränkt und anschließend getrocknet. Das verändert die Zellstruktur des Holzes dauerhaft. Es erreicht die technischen Qualitäten von Teakholz, ist langlebig, dimensionsstabil und erhält eine dunkelbraune Farbe, die bei direkter Bewitterung im Lauf der Zeit zu einer silbergrauen Patina wechselt. Auf alle Kebony-Produkte gibt es 30 Jahre Garantie.

Mobile Möbel für bewegtes Stadtleben

April Go ist für den sich ständig verändernden städtischen Raum ausgelegt. Die robusten Möbel können bei Bedarf leicht gestapelt und bewegt werden. Die Stahlteile sind feuerverzinkt und für die ständige Benutzung ausgelegt. Zur Wahl stehen 200 verschiedenen RAL-Farben bei der Pulverlackierung. Die Holzteile aus Kebony sind FSC-zertifiziert. Stadtmöbel von Vestre verfügen stets über eine lebenslange Garantie gegen Rost und sind für die jahrzehntelange Nutzung im Freien entwickelt.Kerstin Schmidt, Vertriebs- und Marketingleiterin Deutschland bei Vestre, kommentiert: „Skandinavisches Design und die Verbindung von Funktion und klaren Linien werden seit langem auch in Deutschland sehr geschätzt. Deshalb freuen wir uns ganz besonders, mit unseren Produkten den öffentlichen Raum deutscher Städte zu bereichern.“ 

1997 wurde das norwegische Unternehmen Kebony AS (www.kebony.de) in Oslo gegründet, um eine Erfindung des kanadischen Professor Marc H. Schneider weiter zu entwickeln und zu vermarkten: die Kebony-Technologie. Seine Idee findet sich im Namen des Unternehmens und des von ihm entwickelten Holzes wieder. Er suchte und fand: „THE KEY TO EBONY – Den Schlüssel zum Ebenholz“. Die Pilotproduktion ging 2003 in Betrieb. In den Jahren 2004 bis 2007 sammelte Kebony als Zulieferer diverser Bauprojekte in Norwegen wertvolle Erfahrung, bevor im Jahr 2009 eine Produktionsstätte auf industriellem Niveau gebaut und mit dem weltweiten Export begonnen wurde. Heute ist Kebony die verlässliche Alternative zu gefährdetem tropischen Hartholz sowie zu mit Giftstoffen behandeltem Holz. Die einzigartige Technologie verbessert dauerhaft die Eigenschaften von weichen Holzarten und verleiht ihnen Charakteristiken, die denen der besten Harthölzer in nichts nachstehen.

Der Hauptsitz von Kebony befindet sich in Oslo, produziert wird in Skien, südlich der norwegischen Hauptstadt. Mit derzeit rund 60 Mitarbeitern verfügt Kebony AS über Tochtergesellschaften in Norwegen, Dänemark und Schweden, sowie einem breiten internationalen Vertriebsnetz. Wichtige Märkte sind Deutschland, Frankreich, Großbritannien und die USA. Um die große Nachfrage gerecht zu werden, wird im kommenden Jahr eine weitere Produktionsstätte in Belgien eröffnet. Die Eigentümer des innovativen Unternehmens sind Venture Capital und Private Equity Investoren aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Norwegen.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar