Kebony folgen

Shou Sugi Ban: Karbonisiertes Kebony setzt neue Designakzente

Dokument   •   Okt 02, 2017 07:34 CEST

Im lebendigen Londoner Stadtteil Southwark hat ein Architektenpaar vor kurzem seine Wohnung durch einen Anbau in ein Haus mit einer auffälligen Holzfassade verwandelt. Gewählt wurde eine „verkohlte“ Kebony-Verkleidung, um ein attraktives und langlebiges Holz-Finish zu schaffen. Die besondere Technik nennt sich „Shou Sugi Ban“ (= japanisch, etwa „verbranntes Zedernholz“).
Lizenz Nutzung in Medien (?)