Kebony folgen

Noch stärker für die Zukunft: Kebony baut Vertriebsteam in Deutschland aus

Pressemitteilung   •   Feb 18, 2020 10:16 CET

Die Zukunft ist aus diesem Holz – daran gibt es in der Gegenwart keinen Zweifel. 2019 verzeichnete Kebony 35 % Umsatzwachstum in Deutschland. Noch stärker für die Zukunft: Kebony baut Vertriebsteam in Deutschland aus

Die Zukunft ist aus diesem Holz – daran gibt es in der Gegenwart keinen Zweifel. 2019 verzeichnete der norwegische Holzhersteller Kebony ganze 35 % Umsatzwachstum in Deutschland. In der gesamten DACH-Region wächst das Interesse an dem umweltfreundlich hergestellten, nachhaltigen Holz stetig. Um der Nachfrage gerecht werden zu können, hat sich Kebony jetzt für den deutschen Markt erneut Verstärkung geholt: Ab sofort unterstützen zwei weitere Experten das Vertriebsteam als“ Objektberater/in / Vertrieb“ mit ihrer Erfahrung und ihrer Leidenschaft für den natürlichen Baustoff Holz.

Mit Yasmin Kauffels und Marvin Uwe Grawe hat sich die Kebony Mannschaft zwei kompetente Kollegen ins Boot geholt, die sich fortan dafür einsetzen, Kebony in Deutschland weiter voranzubringen. Als erfahrene Außendienstmitarbeiterin beschäftigt sich Kauffels seit 13 Jahren mit Holz und kennt sich in der Branche bestens aus. Sie wird zukünftig den Großraum NRW betreuen. Grawe ist durch seine bisherigen Tätigkeiten im Vertrieb für Handwerk und Industrie ein exzellenter Vermittler und versteht die verschiedenen Perspektiven der anspruchsvollen Kebony Kunden. Die Region Norddeutschland liegt zukünftig in seiner Verantwortung.

Was die beiden motiviert hat, Teil der Kebony Familie zu werden? In erster Linie das hochwertige, beständige Holz, das durch ein umweltfreundliches Verfahren aus schnell wachsendem, nachhaltigem Weichholz hergestellt wird. „Der älteste Baustoff der Welt wird hier wieder zum Leben erweckt, und das auf modernste, innovativste und nachhaltigste Art und Weise. Ich lebe für das Thema Nachhaltigkeit, und freue mich, das auch jetzt in meiner beruflichen Laufbahn zu leben“, erklärt Grawe. Auch Kauffels bestätigt: „Letztendlich haben mich das Unternehmen mit seinen Innovationen und zukunftsorientierten Technologien sowie das Produkt überzeugt. Kebony ist Zukunft.“

Kebony als Arbeitgeber – modern, freundlich, zukunftsorientiert

Doch es sind nicht allein die hochentwickelten Technologien und das innovative Produkt, die den neuen Mitarbeitern das Gefühl geben, mit Kebony als Arbeitgeber die richtige Entscheidung getroffen zu haben. „Hier wird eine Unternehmenspolitik gepflegt, die es den Mitarbeitern leicht macht, aufzustehen und zur Arbeit zu gehen. Nachhaltigkeit, Strategie und Teamwork werden wirklich gelebt. Dazu der freundliche Empfang, die modernen Arbeitsmittel und die strukturierte Arbeitsweise des Teams, das gefällt mir besonders“, erzählt Marvin Uwe Grawe sichtlich angetan. Yasmin Kauffels beschreibt ihre ersten Tage ebenfalls heiter und freut sich über das vielversprechende Miteinander. „Ein tolles Team in Deutschland, eine super Einarbeitung und ein herzlicher Empfang. Ich habe mich gleich willkommen gefühlt. Auch die Treffen mit den Kooperationspartnern habe ich als wirklich positiv erlebt.“

Beide hatten auch schon die Gelegenheit bei der Kick-off-Veranstaltung für das Kebony PRO Team dabei zu sein. Das PRO Team ist ein Kreis besonders qualifizierter Handwerker, die in der Verarbeitung von Kebony besonders geschult sind. Kauffels: „Bei dieser Veranstaltung sind mir durchweg zufriedene, hoch motivierte Handwerker begegnet. Die Zusammenarbeit zwischen den Architekten, dem Holzhandel als Leistungspartner und dem Kebony PRO Team klappt offenbar sehr gut – das ist für uns natürlich ein guter Ausgangspunkt.“

Deutschlandchef Marcell Bernhardt ist glücklich über die kompetente Verstärkung. „Yasmin Kauffels und Marvin Uwe Grawe sind ein Gewinn für unser Team. Sie kennen die Branche, bringen eine Menge Wissen mit und sie sind vor allem genauso überzeugt von Kebony Holz wie wir. Es ist großartig, sie mit an Bord zu haben.“ 

1997 wurde das norwegische Unternehmen Kebony AS (www.kebony.de) in Oslo gegründet, um eine Erfindung des kanadischen Professor Marc H. Schneider weiter zu entwickeln und zu vermarkten: die Kebony-Technologie. Seine Idee findet sich im Namen des Unternehmens und des von ihm entwickelten Holzes wieder. Er suchte und fand: „THE KEY TO EBONY – Den Schlüssel zum Ebenholz“. 

Die Pilotproduktion ging 2003 in Betrieb. In den Jahren 2004 bis 2007 sammelte Kebony als Zulieferer diverser Bauprojekte in Norwegen wertvolle Erfahrung, bevor im Jahr 2009 eine Produktionsstätte auf industriellem Niveau gebaut und mit dem weltweiten Export begonnen wurde. Heute ist Kebony die verlässliche Alternative zu gefährdetem tropischen Hartholz sowie zu mit Giftstoffen behandeltem Holz. Die einzigartige Technologie verbessert dauerhaft die Eigenschaften von weichen Holzarten und verleiht ihnen Charakteristiken, die denen der besten Harthölzer in nichts nachstehen.

Der Hauptsitz von Kebony befindet sich in Oslo, produziert wird in Skien und in Kallo bei Antwerpen. Mit derzeit rund 70 Mitarbeitern verfügt Kebony AS über Tochtergesellschaften in Norwegen, Dänemark und Schweden, sowie einem breiten internationalen Vertriebsnetz. Wichtige Märkte sind Deutschland, Frankreich, Großbritannien und die USA.  Die Eigentümer des innovativen Unternehmens sind Venture Capital und Private Equity Investoren aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Norwegen.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.