Direkt zum Inhalt springen
Victory Bay House - Luxus und Nachhaltigkeit vereint

Pressemitteilung -

Victory Bay House - Luxus und Nachhaltigkeit vereint


Kiawah Island, South Carolina – Das renommierte Architekten- und Bauunternehmerpaar Chelsea und Matt Anderson von Habitable Form und Maghwa Luxury Homes haben das Victory Bay House entworfen. Diese luxuriöse Privatresidenz, die im Jahr 2022 fertiggestellt wurde, steht exemplarisch für modernes Design mit Kebony, das sich harmonisch in die natürliche Umgebung der historischen Virginia-Eichen auf der Barriereinsel Kiawah einfügt.


Ästhetik und Nachhaltigkeit: Die Kebony Clear Holzfassade

Mit einer Wohnfläche von 268 Quadratmetern (2888 ft²) zeigt das Victory Bay House eindrucksvoll die Vielseitigkeit und ästhetische Qualität der Kebony Clear Holzfassade. Kebony, bekannt für seine herausragende Haltbarkeit und ökologische Nachhaltigkeit, ist eine ideale Wahl für Holzfassaden, da es mit der Zeit eine wunderschöne silbergraue Patina entwickelt, die das Haus noch weiter in seine natürliche Umgebung einbettet. Die klaren, geraden, horizontalen Linien und Holzlamellen, die sich durch das gesamte Design des Hauses ziehen – einschließlich der Garagentore, die mit der Holzfassade verkleidet sind –, setzen neue Maßstäbe in der Architektur. Eine Außentreppe an der vorderen Ecke des Hauses, umrahmt von Holzlamellen, spielt mit dem einfallenden Licht und schafft so zu verschiedenen Tageszeiten einzigartige Lichteffekte.

Das Designkonzept des Victory Bay House, entwickelt von Habitable Form, war darauf ausgerichtet, Schutz unter dem Blätterdach der alten Virginia-Eichen zu finden und gleichzeitig eine Verbindung zum umliegenden Nachbarschaftspark herzustellen. Dieser symbiotische Ansatz zwischen Parkgestaltung und der natürlichen Landschaft der Insel ist beispielhaft für das Bestreben der Andersons, Architektur und Natur in Einklang zu bringen.

Innovative Lösungen für strukturelle Herausforderungen

Die Herausforderung, auf einem begrenzten Baugrundstück zu bauen, um die antiken Virginia-Eichen zu schützen, führte zu einem vertikalen Designansatz. Dieser Ansatz ermöglichte die Nutzung von natürlichem Tageslicht und Belüftung, während die schmale Bauform die Integrität der natürlichen Dünenlandschaft bewahrt. Ein hybrides Konstruktionsverfahren, das die Wirtschaftlichkeit und Einfachheit des Holzrahmenbaus mit der Stärke von Ortbetonstützen kombiniert, bietet eine innovative Lösung für die strukturellen Anforderungen des Hauses.

Das Victory Bay House, konzipiert als Treffpunkt für eine Familie im Ruhestand, ihre erwachsenen Kinder und Enkelkinder, bietet durch akustisch isolierte Schlafzimmer und eine komplett autonome Suite im zweiten Stock sowohl Privatsphäre als auch Unabhängigkeit. Die Verwendung von nachhaltig bewirtschaftetem Kebony, das mit einer biobasierten Flüssigkeit behandelt und zweistufig modifiziert wird, unterstreicht das Engagement der Andersons für Nachhaltigkeit und ökologische Verantwortung.

Nachhaltigkeit und Integration als Kern der Baukunst

Mit großen Überhängen für Schatten und Regenwassermanagement sowie einer leichten Verbindung zum Boden durch eine Ständerbauweise fügt sich das Haus perfekt in seine Umgebung ein. Im Laufe der Zeit wird das Victory Bay House zusammen mit der Landschaft altern und eine Patina entwickeln, wodurch es sich noch weiter in seine natürliche Umgebung einfügt.

Für Architekten und Bauherren, die Wert auf Nachhaltigkeit, innovative Materialien und eine enge Verbindung zur Natur legen, setzt das Victory Bay House neue Maßstäbe. Chelsea und Matt Anderson beweisen erneut, dass herausragende Architektur nicht nur ästhetisch ansprechend, sondern auch nachhaltig und integrativ sein kann.

Links

Themen

Kategorien


1997 wurde das norwegische Unternehmen Kebony AS (www.kebony.de) in Oslo gegründet, um eine Erfindung des kanadischen Professor Marc H. Schneider weiter zu entwickeln und zu vermarkten: die Kebony-Technologie. Seine Idee findet sich im Namen des Unternehmens und des von ihm entwickelten Holzes wieder. Er suchte und fand: „THE KEY TO EBONY – Den Schlüssel zum Ebenholz“.

Die Pilotproduktion ging 2003 in Betrieb. In den Jahren 2004 bis 2007 sammelte Kebony als Zulieferer diverser Bauprojekte in Norwegen wertvolle Erfahrung, bevor im Jahr 2009 eine Produktionsstätte auf industriellem Niveau gebaut und mit dem weltweiten Export begonnen wurde. Heute ist Kebony die verlässliche Alternative zu gefährdetem tropischen Hartholz sowie zu mit Giftstoffen behandeltem Holz. Die einzigartige Technologie verbessert dauerhaft die Eigenschaften von weichen Holzarten und verleiht ihnen Charakteristiken, die denen der besten Harthölzer in nichts nachstehen.

Der Hauptsitz von Kebony befindet sich in Oslo, produziert wird in Skien und in Kallo bei Antwerpen. Mit derzeit rund 70 Mitarbeitern verfügt Kebony AS über Tochtergesellschaften in Norwegen, Dänemark und Schweden, sowie einem breiten internationalen Vertriebsnetz. Wichtige Märkte sind Deutschland, Frankreich, Großbritannien und die USA. Die Eigentümer des innovativen Unternehmens sind Venture Capital und Private Equity Investoren aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Norwegen.

Kontakt

Ines Iwersen

Pressekontakt Pressesprecherin DACH-Region 040-361110-81

Zugehörige Meldungen

Elegant und nachhaltig: Das Zuhause eines Architektenpaares (Foto: Kristian Alveo)

Architekturtraum in Frankreich: Nachhaltigkeit trifft auf zeitgenössisches Design

m Herzen des Fontainebleau-Waldes nahe Paris steht ein besonderes Architekturjuwel: Das Zuhause eines Architektenpaares, das in den letzten zwei Jahren mit dem nachhaltigen Kebony Holz verkleidet wurde. Das zuvor komplett verputzte Anwesen wurde mit dem astfreien Kebony modernisiert, wodurch es nicht nur einen zeitgenössischen Stil erhielt, sondern auch perfekt zur traditionellen Architektur.

Nachhaltigkeitsbericht 2024: Kebony setzt neuen grünen Standard für die Bauindustrie

Nachhaltigkeitsbericht 2024: Kebony setzt neuen grünen Standard für die Bauindustrie

Kebony, der Produzent von zweifach modifiziertem Holz, hat mit der Veröffentlichung seines 3. Nachhaltigkeitsberichts die Position als Vorreiter für eine umweltfreundlichere Bauindustrie bestätigt. Der Nachhaltigkeitsbericht, im Einklang mit den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung und den Richtlinien der Global Reporting Initiative (GRI), bietet eine Bewertung der jährlichen Verbesserungen.

Zukunft ist aus diesem Holz!

Kebony ist hochwertiges Echtholz, von führenden Architekten empfohlen. Es ist nachhaltig, dauerhaft und benötigt keine zusätzliche Behandlung außer normaler Reinigung. Das Holz ist besonders langlebig und bestens geeignet für Terrassen-, Bodenbelag und Fassade. Auf Kebony gibt es 30 Jahre Garantie.

Die Kebony® Technologie wurde in Norwegen entwickelt und ist ein umweltfreundliches, patentiertes Verfahren, das die Eigenschaften von nachhaltigen Weichhölzern durch eine bio-basierte Flüssigkeit aufwertet. Als Ergebnis wird die Zellstruktur des Holzes permanent verändert, es erhält Premium- Eigenschaften und eine dunkelbraune Farbe.

Kebony ist erhältlich in Clear, astrein, und in Character, astig. Alle Kebony Hölzer entwickeln bei direkter Bewitterung mit der Zeit eine attraktive, silberne Patina. Wie bei anderen natürlichen Holzprodukten kann es zu Variationen in Farbe und Oberflächenbeschaffenheit kommen. Diese haben keine Auswirkung auf die Dauerhaftigkeit und die generellen Eigenschaften des Produkts.

Kebony wurde vom World Economic Forum als Technology Pioneer ausgezeichnet und mehrfach als innovatives Produkt bei den Global Cleantech 100 gelistet. Als Baustoff begeistert Kebony führende Architekten, Designer und Verarbeiter, die über ein globales Vertriebsnetzwerk beliefert werden.